L/H-Gas Marktraumumstellung

 Praktische Erfahrungen der Marktraumumstellung L/H-Gas auf der gat 2017

 Die deutsche Versorgung mit L-Gas erfolgt bislang aus niederländischer (u.a. Feld bei Groningen) und deutscher Produktion (u.a. Elbe-Weser und Weser-Ems). In beiden Gebieten gehen die Produktion und damit der Import nach Deutschland zurück. Für den Import aus den Niederlanden bedeutet dies aus heutiger Kenntnis einen Rückgang ab 2020 um jeweils 10% bezogen auf den Import in 2019.

karte umstellungsbereiche 2016 2022 final

Damit besteht die Notwendigkeit zur Umstellung von Netzbereichen einschließlich der Gasgeräte-Anpassung auf die Versorgung mit H-Gas, um die Versorgungssicherheit in den L-Gas-Gebieten aufrechtzuerhalten. Davon werden nach heutiger Sicht ca. 5 Millionen Gasgeräte mit jährlichen Umstellraten von bis zu 500.000 Gasgeräten betroffen sein.

Nach Jahrzehnten nicht vorhandenen, größeren Umbaumaßnahmen an installierten Gasgeräten infolge einer Veränderung der Gasbeschaffenheit in einem Versorgungsgebiet lag infolge der jetzt anstehenden L/H-Gasumstellungen eine Reaktivierung des in der Vergangenheit etablierten figawa-Arbeitskreises Umbau-Thermoprozess-Wartung (AK UTW) unter Einziehung der heute tätigen Mitgliedsunternehmen nahe.

Diese Mitglieder sind nach DVGW G 676-B1 „Zertifizierung von Umbau-, Anpassungs-, Kontrollfirmen und Projektmanagement (Engineeringfirmen)“ zertifiziert und arbeiten im figawa-AK UTW, um an der weiteren Standardizierung aller Prozeßabläufe im Rahmen der Marktaumumstellung mitzuwirken und damit deren Effektivität weiter zu erhöhen.

Dabei spielt insbesondere die Mitwirkung an der Gestaltung des DVGW Regelwerkes für die L/H-Gasumstellung eine Rolle.

Dieses DVGW Regelwerk ist im Wesentlichen gegeben durch die Blätter:

  • DVGW G 680 (A) Umstellung und Anpassung von Gasgeräten, November 2011

  • DVGW G 695 (M) Qualitätskontrolle von Umstell- und Anpassungsmaßnahmen bei Gasverbrauchsgeräten, September 2015

  • DVGW G 106 (M) "Qualifikationsanforderungen an Fachkräfte für die Marktraumumstellung und Gasgeräteanpassung; Schulungsplan"

Die aktuellen Entwicklungen zum Thema L/H-Gasumstellung werden auch im Rahmen der diesjährigen gat 2017, die in Köln stattfindet, von figawa-Mitgliedern diskutiert und präsentiert

Dies sind insbesondere folgende Themen und Fragestellungen:

  • Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle der Abwicklung und Aufgabenverteilung aus Sicht eines Komplettdienstleisters

  • Nach zwei Jahren Gasanpassung – Welche Herausforderungen stehen noch an

  • Qualitätssicherung – Als Chance für die fristgerechte Umsetzung der MRU Maßnahme

 Weitere Informationen finden Sie auch unter:

https://www.fnb-gas.de/de/fernleitungsnetze-/marktraumumstellung/marktraumumstellung.html
https://www.dvgw.de/themen/gas/marktraumumstellung/
https://www.bdew.de/internet.nsf/id/l-h-gas-marktraumumstellung-de

Bei Fragen wenden SIe sich gerne an:

Werner Born, figawa Tel.: +49 221 37668-32, E-Mail: