Membrantechnik in der Wasseraufbereitung

Membrane werden vielfältig in der Wasseraufbereitung eingesetzt. So kann in der Mikrofiltration mit einer Porengröße von 1 µ Wasser vorbehandelt oder in der Industrie zum Beispiel Pigmente rückgewonnen werden. Die kleinsten Porenöffnungen bis 0,0001 µ halten Partikel in Ionengröße zurück und werden zur Entsalzung und zur Entfernung von Spurenstoffen eingesetzt. 

Membrane werden als Flachmembran einzeln oder gewickelt eingesetzt oder als Hohlkörpermembran hergestellt. Die üblichen Werkstoffe sind Polymere oder Keramik.


Kontakt

Fachbereich Wasser - Referent
Dipl.-Ing. (FH) Aharon Weiß, M.Sc.

0221-37668-53
E-Mail

Aktives figawa-Gremium